PLM News |

Press Releases



Professor Martin Eigner wird Mitglied im Aras Advisory Board


Industrievisionär bringt seine Expertise in Systems Engineering und in der fortschrittlichen Automobilentwicklung in das Team von Aras ein

Andover, USA und München, 1. Juli 2014 – Aras, führender Anbieter von Enterprise Product Lifecycle Management (PLM) Software, gewinnt Professor Dr.-Ing. Martin Eigner als neues Mitglied für das Aras Advisory Board. Der international anerkannte Experte für PLM und modellbasiertes Systems Engineering wird eng mit Aras zusammenarbeiten, um PLM-Innovationen anzustoßen und um die für beide Seiten gewinnbringende Zusammenarbeit zwischen Industrie und Forschung zu fördern.

„Unter den Anbietern von PLM-Technologien besitzt Aras eine einzigartige Position. Technologie und Geschäftsmodell liefern Unternehmen die geforderten Funktionen sowie die benötigte Flexibilität, um neue Marktchancen bestmöglich zu nutzen. Ich freue mich darauf, mit Aras zusammenzuarbeiten und dabei zu helfen, die Zukunft des Unternehmens zu gestalten“, sagt Professor Martin Eigner.

Professor Martin Eigner ist ein Experte für Product Lifecycle Management und modellbasiertes Systems Engineering. In seiner frühen Berufslaufbahn war er Leiter der technischen Datenverarbeitung in einem Geschäftsbereich der Robert Bosch GmbH. Im Jahr 1985 gründete er das Unternehmen EIGNER+PARTNER, das später von Oracle übernommen wurde. In 2003 startete er EIGNER Engineering Consulting, ein Beratungsunternehmen für die Optimierung von Entwicklungsprozessen mit Schwerpunkt auf PLM. Seit dem Jahr 1984 unterrichtet Professor Eigner an Hochschulen und ist Autor oder Mitautor von 13 Büchern sowie von zahlreichen Fachbeiträgen zu Themen wie CAD/PDM/PLM, IT in der Entwicklung und modellbasiertes Systems Engineering. Aktuell leitet Professor Eigner den Lehrstuhl für Virtuelle Produktentwicklung an der Technischen Universität Kaiserslautern.

„In unserer Industrie ist Professor Martin Eigner ein Visionär, der einen pragmatischen Ansatz wählt um Anforderungen des Marktes zu erfüllen“, erklärt Peter Schroer, CEO von Aras. „Persönlich ist er für mich ein langjähriger Freund und Mentor. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit, die unsere Beziehung zu Hochschulen vertiefen und ausweiten wird. Weiterhin werden wir die nächste Generation von PLM-Technologien entwickeln, inklusive Systems Engineering, Industrie 4.0 und weiteren Komponenten“, so Schroer weiter.

Über Aras:
Aras bietet die beste Product Lifecycle Management (PLM) Software für globale Unternehmen mit komplexen Produkten und Prozessen. Die fortschrittliche PLM-Plattform-Technologie von Aras bietet mehr Skalierbarkeit, Flexibilität und Sicherheit für die größten Organisationen weltweit. Zahlreiche Applikationen bieten einen vollständigen Funktionsumfang für Unternehmen aller Größen. Zu den Kunden zählen beispielsweise General Electric (GE), GETRAG, Hitachi, Honda, Motorola, TEVA Pharmaceuticals, Textron und XEROX. Aras befindet sich in Privatbesitz und hat den Hauptsitz in Andover, Massachusetts, USA. Weitere Informationen unter www.aras.com, auf Twitter @aras_plm sowie auf dem deutschsprachigen Aras PLM Blog: http://arasplm.wordpress.com